Politik

Die Linke SPD in Sorge

SPD-Parteizentrale

Zurzeit hat die SPD sehr schlechte Umfragewerte, was den Politikern von der SPD immer mehr Sorgen bereitet. Der Schleswig-Holsteinische SPD-Vorsitzende Ralf Stegner ist der Meinung, dass wenn auch die Umfragewerte im Moment so schlecht aussehen, ist noch lange nichts über den Ausgang der Wahl entschieden. Er ist auch der Meinung, dass die CDU inhaltlich nicht mehr viel zu bieten hat, und möchte mit seiner Partei eine bessere Alternative präsentieren. Auch an der FDP hat Stegner etwas auszusetzen, denn diese sei egoistisch und hätte sich ganz klar gegen Familien und gegen Arbeitnehmer gewendet. Somit sei das Allgemeinwohl stark gefährdet.

Für einen guten Wahlkampf seinen Themen wie Steuern und Arbeit wichtigste, dafür werde man geschlossen arbeiten und kämpfen. Der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bezüglich Arbeitnehmerfragen Klaus Barthel warnte deutlich davor die Umfrage überzubewerten, denn damit sei noch nichts entscheiden. Seit der Gründung der SPD habe es immer wieder schlechte Umfragewerte gegeben und dürfte demnach gar nicht mehr existieren.

In der SPD hält man sich an Fakten und man stehe weiterhin für wichtige Themen, die für die SPD schon immer Priorität haben. Gerechtigkeit sowie Freiheit sind vorrangige Ziele, gerade in Krisenzeiten konnte man sich auf die SPD verlassen, denn andere Parteien seien da eher schwankend, die SPD steht gestärkt für die Menschen.

Barthel bekräftigte, dass man keinem Weg von andren Parteien folgen wolle, denn die SPD ist so gestärkt, dass sie ihren eigenen Weg gehen kann. Die SPD war schon immer auf dem richtigen Weg und niemand bringt sie davon ab, so Barthel.

Die Niederlagen haben auch daran nichts geändert, denn man kann aus diesen nur lernen und in Zukunft Fehler meiden. Soziale Themen, wie der Mindestlohn beweist deutlich, dass die SPD schon immer an den Menschen und ihren Problemen interessiert sei.

Die Konkurrenz würde sich immer den Themen der SPD öffnen, wenn die Wahlen näher rücken, so haben sich andere Parteien letztendlich an die SPD angelehnt.

Foto: SPD-Parteizentrale (über dts Nachrichtenagentur)

Leave a Comment