Wirtschaft

Ein Neustart mit Rabatten für Opel

Opel

Der Automarkt in Europa sorgt für großen Wirbel, denn hier tobt eine wahre Rabattschlacht. Der Opel-Chef Karl-Thomas Neumann will sich zukünftig aber nicht mehr daran beteiligen. Er möchte auf hohe Nachlässe verzichten und auch bei dem Wettbewerb um Marktanteile auf jeden Fall neue und wichtige Wege gehen. Die kommenden neuen Modelle sollen gleich so präsentiert werden, dass man sich nicht mehr an dem Nachlass Wahn beteiligt. Man möchte bei Opel nicht mehr nur auf Rabatte bauen. Opel hat laut Neumann, die Marktanteile ausgebaut und das, trotzdem die Tageszulassungen deutlich reduziert wurden.

Einer Studie von Center Automotive Research zu folge wurden Anfang des Jahres 2013 bei Opel 39 Prozent Neuwagen zugelassen, bei Volkswagen waren es 30 Prozent und bei Ford sogar bloß 20 Prozent. Selbstverständlich will Neumann auch an dem neuen Image von Opel arbeiten, denn hier müsse man vieles ändern, damit die Marke Opel wieder das alt bewährte Image bekommt.

Laut Neumann steht die Marke Opel den neuartigen und hervorragenden Produkten selbst im Weg und das sei eine sehr große Schande. Hier wäre eher Hilfe angebracht. Für Neumann soll besonders Deutschland, Aufregend und Nahbar im Mittelpunkt stehen und für die Zukunft wegweisend sein. Bei dem Imagewechsel wollte man nichts dem Zufall überlassen und hat die Marketingmanagerin von Henkel Tina Müller engagiert.

Auch für den internationalen Markt möchte man nichts dem Zufall überlassen und daher soll Opel mit der GM-Tochter Buick stärker ergänzt werden. Doch das Hauptaugenmerk liegt dennoch auf dem europäischen Markt. Für eine globale Ausweitung fehlen laut Neumann die Mittel.

Die Konzentrationen sind auf die kleinen und kompakten Autos gelenkt, so ist mit dem Adam schon ein attraktiver Anfang gemacht. Hier möchte man das Angebot weiter ausweiten. Die Schwesternmarken von Opel haben noch schlechtere Plätze belegt, doch darum will man sich zu gegebener Zeit ausführlicher kümmern. Zurzeit sei das Hauptaugenmerk auf Opel gerichtet. Eine Ausweitung sei damit aber noch nicht vom Tisch.

Foto: Opel (über dts Nachrichtenagentur)

Leave a Comment