Politik

Ein Plädoyer gegen die Abrüstung

Sigmar Gabriel

Jedes Jahr findet die Verleihung des Friedensnobelpreises statt. In diesem Jahr bekommt die OPCW den Preis. Die Organisation setzt sich für ein Verbot von Chemiewaffen ein und der Chef von der SPD Sigmar Gabriel sieht hierbei ein Plädoyer, das ein deutliches Zeichen gegen die Massenvernichtungswaffen spricht und sich deutlich für eine Abrüstung ausspricht. Die Organisation setzt sich schon seit vielen Jahren dafür ein, dass endlich ein Abrüsten vorgenommen wird, dass die chemischen Stoffe nicht für den Kampf eingesetzt werden, sondern vernichtet oder zumindest eingedämmt werden.

Gabriel unterstützt die Vergabe des Preises an diese Organisation, denn nach seiner Meinung gilt diese Auszeichnung den vielen mutigen Wissenschaftlern sowie Inspekteuren, denn diese leisten gerade in Syrien eine wichtige und risikoreiche Arbeit. Der Handel und die Aufrüstung der gefährlichen Waffen haben Ausmaße angenommen, die kaum noch zu überschauen sind, denn die Waffen könnten ungeahnte Schäden anrichten, die nicht mehr zu korrigieren sind.

Daher setzt nach Auffassung von Gabriel der Friedensnobelpreis an die OPCW ein klares Zeichen gegen die Waffen. Dieses Zeichen soll international darauf aufmerksam machen, sich nach Alternativen umzuschauen und die gefährlichen Waffen nicht nur zu reduzieren, sondern gänzlich abzuschaffen.

Oslo hat schon frühzeitig diese Nominierung bekannt gegeben, denn das Komitee ist der Meinung, dass die Bemühungen, die chemischen Waffen zu beseitigen anerkannt werden soll. Ausschlaggebend waren die Ereignisse in Syrien, denn hier wurden chemische Waffen eingesetzt. Dadurch ist für die Organisation und auch die allgemeine Meinung wieder einmal daran erinnert worden, dass man hier den Kampf noch lange nicht aufgeben darf. Nach wie vor ist es notwendig den Kampf nicht aufzugeben und sich auch in Zukunft dafür einzusetzen, die Waffen zu vernichten.

Die Organisation arbeitet schon seit 1997 daran, die chemischen Waffen zu überwachen und sorgt für die Umsetzung der Vorgaben und auch für die Einhaltung der Richtlinien mit dem Ziel, solche Waffen abzubauen.

Foto: Sigmar Gabriel (über dts Nachrichtenagentur)

Leave a Comment