Prominente

Kurt Beck räumt ein, das der Nürburgring überdimensioniert war

Nürburgring

Nach Meinung der berufenen Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, gab es am Nürburgring große Versäumnisse. Gegenüber dem Magazin Focus sagte sie in einem Interview, dass rückblickend eine  intensivere Beteiligung der Bürger eine Möglichkeit und Chance gewesen wäre. Auch Kurt Beck (SPD), der scheidende Ministerpräsident, räumte mittlerweile ein, dass das Vorhaben Nürburgring überdimensioniert gewesen ist.

In dem Interview sagte Frau Dreyer weiter, dass sie mit Blick auf ihr zukünftiges Amt, die Dinge etwas anders angehen wird und will auf die Opposition zugehen, da ihr an einem sachlichen Verhältnis zu dieser sehr gelegen ist.

Das Verhältnis von Malu Dreyer zur Oppositionsführerin, Julia Klöckner ist unbelastet und beide kennen sich schön länger. Das Ziel der designierten Ministerpräsidentin ist Solidarität und trotz ihrer Erkrankung an Multiple Sklerose, macht sie sich selbst keine Sorgen, die Aufgaben des neuen Amtes zu bewerkstelligen. Hierzu sagt sie, dass sie schon immer sehr organisiert war und dies auch zukünftig im neuen Amt sein wird. 

Foto: Nürburgring (Marc John, Lizenz: dts-news.de/cc-by)

Leave a Comment