Wirtschaft

Länger arbeiten für die Rente

Senioren

Über 200.000 Arbeitnehmer arbeiteten im vergangenen Jahr länger, um die Rente mit 67 anzutreten. Zusätzliche 1.415 Personen konnten nach 2 Kalendermonaten nach ihrem 65. Lebensjahr im Ruhestand verweilen. Das ergibt etwa 30 Prozent des 1947er Jahrgangs. Hunderttausende sind bereits verpflichtet, länger zu arbeiten. Andererseits gibt es noch etwa 700.000 Jugendliche ohne Arbeit, davon ist die Hälfte sogar ohne Ausbildung. Mit Rente 67 wird eine Verlängerung des Eintrittsalters für die Rente von 65 auf 67 vorgesehen.

Für die Jahrgänge 1947 bis 1958 erhöhte man die Regelaltersgrenze für den Rentenbeginn seit 2012 um 1 Monat. Bei den Jahrgängen 1959 bis 1964 sind es bereits 2 Monate. Mit dem Jahr 2029 wird man auch das neue Eintrittsalter für die Rente erreichen: 67 Jahre. Aus einer Aussage des Arbeitsministeriums geht hervor, dass 2012 etwa 686.000 Beschäftigte das Rentenalter erreichten. Von diesen Personen waren 390.000 jünger und 91.000 hatten das Alter 65. Im Moment wiegen die Abschläge der Rente mit 67 noch nicht allzu schwer. Die 91.000 Personen, welche mit 65 Jahren die Rente beziehen, hatte nur mit einem Abschlag von 1,8 Prozent (1.675) zu kämpfen. Von der folgenden Regel konnten sie dabei Gebrauch machen: Hat man wenigstens 35 Jahre eingezahlt, hat man die Möglichkeit, früher den Ruhestand anzutreten. Dabei muss man aber für jeden Monat, den man früher Rente bezieht, einen 0,3-prozentigen Abschlag in Kauf nehmen. Die Rente mit 67 muss ausgesetzt, gleichzeitig muss die aktuelle Generation in Arbeit und Ausbildung gebracht werden. In der kommenden Legislatur werde dieses Thema auf alle Fälle an der Tagesordnung stehen, sagte ein Linken-Politiker. Auch bei der SPD möchte man Reformen vornehmen: Ein Arbeitnehmer, der 45 Jahre lang in die Kasse einzahlt, soll einen Lebensabend ohne jegliche Abschläge bekommen, selbst wenn dieser jünger ist als 67 Jahre. Jedoch warnen Ökonomen und Rentenexperten vor der Aufweichung der Reform und plädieren für eine weitere Erhöhung des Eintrittsalters zur Rente.

Foto: Senioren (über dts Nachrichtenagentur)

Leave a Comment