Steuertipps

Verpflegungsmehraufwendungen- Dreimonatsfrist

Verpflegungsmehraufwendungen- Dreimonatsfrist

  • Bei einer beruflich begründeten doppelten Haushaltsführung wird der Mehraufwand für Verpflegungskosten nur in den ersten drei Monaten als Werbungskosten anerkannt. Ob dies auch bei beiderseits berufstätigen Ehegatten zulässig ist, musste der BFH in dem Verfahren mit dem Aktz.: VI R 10/08 prüfen.
  • In seinem Urteil vom 08.07.2010, VI R 10/08, hat der BFH nun entschieden, dass kein Verstoß gegen den besonderen Schutz von Ehe und Familie vorliegt und somit auch bei berufstätigen Ehepaaren, die Verpflegungsmehraufwendungen nur in den ersten drei Monaten anerkannt werden.
  • Wenn Sie das Finanzamt hierzu auffordert, können Sie die Einsprüche zurück nehmen.

(Stand: 12.11.2010)

Comments are closed.